Netzwerk-Veranstaltung der Hochschule Neu-Ulm

21. Juni 2013
Rubrik: News  

Von: Evelyn Wegscheider

Netzwerken

Am 21. Juni lernten sich 33 Deutschlandstipendiaten und 20 Förderer der drei Hochschulen Augsburg, Kempten und Neu-Ulm (HNU) im gemeinsamen Hochschulzentrum Vöhlinschloss kennen.

In Workshops zu „Netzwerk(en) für Anfänger“ lernten die Studenten worauf es beim Netzwerken ankommt und warum das „Kontakte knüpfen“ so wichtig ist. Am Abend hatten die Stipendiaten dann die Chance ihre Förderer zu treffen und das Erlernte in geselliger Runde umzusetzen.


„Die Veranstaltung war eine schöne Gelegenheit, unsere Studenten kennen zu lernen sich mit den Führungskräften von morgen zu unterhalten.“ berichtet Albert Paul, der als Förderer an der Veranstaltung teilnahm.


Die Cost Expert beteiligt sich seit Jahren sehr gerne am Deutschlandstipendium. Durch das Stipendium fördert die Hochschule gemeinsam mit Stiftern ein Jahr lang Studenten mit hervorragenden Leistungen und gesellschaftlichem Engagement. Unabhängig vom Einkommen erhalten sie monatlich 300 Euro, die zur Hälfte vom Bund und von Förderern der Hochschulen finanziert werden. Neben einer finanziellen Unterstützung bietet ein Mentoring-Programm den Stipendiaten die Chance, Unternehmer und potenzielle Arbeitgeber kennenzulernen.