Vortrag auf Fachkonferenz der VerkehrsRundschau

12. Juni 2013
Rubrik: Veranstaltungen  

Von: Evelyn Wegscheider

Mitteilungen-Detail

„Luftfracht problemlos versenden – ohne behördliche Zulassung als Bekannter Versender“ – so lautet das Kernthema der Fachkonferenz, die am 12. Juni in Hamburg stattfindet und von der VerkehrsRundschau veranstaltet wird. Herr Paul, Geschäftsführer der Cost Expert, zeigt als Referent die Alternative „geschäftlicher Versender“ auf.


Am 29. April 2013 ist die Übergangsfrist zum bekannten Versender abgelaufen. Jetzt ist es essentiell zu wissen, welche Auswirkungen eine fehlende Zulassung als „Bekannter  Versender“ für viele Unternehmen mit sich bringt.
Herr Paul klärt in seinem Vortrag darüber auf, für welche Unternehmen eine Zulassung unabdingbar ist, wie groß der zeitliche Aufwand dafür ist und welche Kosten damit verbunden sind. Außerdem erläutert er, ob der Status „Geschäftlicher Versender“ eine echte Alternative zum „Bekannten Versender“ darstellt. Welche Vor- und Nachteile sind mit dem jeweiligen Status verbunden?  Was passiert mit der Luftfracht von Unternehmen, die keine Zertifizierung haben?
Diese und andere Fragen sorgen für Gesprächs- und Handlungsbedarf.


Als Logistik-Berater steht Ihnen die Cost Expert GmbH auf dem gesamten Weg zur sicheren Luftfracht mit vier Dienstleistungs-Paketen zur Seite:  Angefangen bei einer grundlegenden Bedarfsanalyse, über die Erstellung eines Sicherheitsprogrammes, bis hin zu bundesweiten Schulungen für Luftsicherheitsbeauftragte und Betriebspersonal.

 

Weitere Informationen rund um das Schulungsangebot.